AVM-Router / GPL / Cybits


To: support@avm.de
Subject: AVM-Router / GPL / Cybits
Date: Sun, 26 Jun 2011 08:30:56 +0200
X-Mailer: Claws Mail 3.7.6 (GTK+ 2.22.0; x86_64-pc-linux-gnu)
]]>

Guten Tag,

Ich benutze seit ca. 10 Jahren ISDN-Karten von AVM und bin nach vielen "Irrwegen" vor einigen Monaten stolzer Besitzer einer Fritzbox 3370 geworden. Ich meine stolz ernst, denn die Qualität der Benutzeroberfläche hat mich wirklich in Erstaunen versetzt. Verglichen mit der Fritzbox sind die anderen Routerhersteller mit ihren Routern von AVM-Qualität entfernt.

Heut las ich jedoch den Blogeintrag von Harald Welte über ihren Kampf gegen Cybits und die GPL. Der Eintrag verweist auch auf [2].

Ich finde das Verhalten von AVM schändlich und komplett gegen die Grundsätze der GPL gerichtet, und werde es nicht tolerieren. In Zukunft kommen - trotz ihrer Qualität - keine AVM-Produkte mehr in mein Haus.

--
Regards/Mit freundlichen Grüßen
Christian Weiske

Auch lesenswert: AVM trying to spread FUD about the Cybits case .

Antwort


Subject: Autoresponder: AVM-Router / GPL / Cybits
Date: Sun, 26 Jun 2011 08:43:59 +0200
]]>

Um Ihre Supportanfragen möglichst kurzfristig beantworten zu können , stellt Ihnen AVM im Internet ein Formular zur Eröffnung Ihrer Supportcalls zur Verfügung. Bitte stellen Sie Ihre Supportanfrage unter http://www.avm.de/support . Wir bitten um Verständnis, dass wir Ihre Anfrage über support@avm.de nicht mehr entgegen nehmen konnten. Diese Antwort wurde automatisch generiert.

Oh AVM, vielen Dank für den Verzicht auf einfache Supportwege.

Neuer Versuch an presse@

Nachdem die support-Adresse nicht verfügbar war, habe ich einfach presse@ genommen:


To: presse@avm.de
Subject: Fw: AVM-Router / GPL / Cybits
Date: Sun, 26 Jun 2011 09:17:11 +0200
]]>

Guten Tag,

Da support@avm.de nicht erreichbar ist und die Supportmaske auf Ihrer Website keine Beschwerde-Kategorie hat, hier meine Mail:

Start weitergeleitete Nachricht: [...]

Diese E-Mail kam an, was das Verhältnis der Prioritäten von Support und Presse bei AVM sehr schön unterstreicht. Die Antwort kam einen Tag später.

FUD vom Marketingsektor

Guten Tag Herr Weiske,

in der aktuellen Berichterstattung der IT-Presse (z.B. heise.de) wird die Behauptung aufgestellt, AVM würde Lizenzen des Linuxkernels verletzen. Mit dieser Mail möchten wir Sie über den aktuellen Stand informieren.

AVM engagiert sich schon seit langem im Open-Source- Bereich. Dazu gehört auch die aktive Kontaktaufnahme zu Autoren, um über Weiterentwicklungen oder Fehler zu informieren. Zu unserer Policy gehört auch die klare Trennung zwischen Open Source und unseren eigenen unabhängigen Programmierungen. Und natürlich veröffentlichen wir die Quellen, so wie es laut GNU-GPL vorgesehen ist. AVM ist ein aktives Mitglied bei der Weiterentwicklung im Open Source-Bereich und hält sich an die Lizenzbedingungen.

Mit der Behauptung einer vermeintlichen GPL-Verletzung soll AVM jetzt davon abgehalten werden, die Einhaltung von Wettbewerbs-, Marken- und Urheberrecht durchzusetzen. Denn die Einhaltung entsprechender Gesetze steht im Mittelpunkt eines aktuellen Verfahrens gegen die Firma Cybits AG, die mit ihrer Software Surfsitter DSL massiv in die FRITZ-Box eingreift.

Landgericht und Kammergericht Berlin haben 2010 vorläufig entschieden, dass die Cybits AG ihre Software Surfsitter DSL in Bezug auf die FRITZ!Box in vorliegender Form nicht mehr verbreiten darf. Wir begrüßen diese Urteile, denn sie schützen die Leistung der AVM-Entwicklung. Und sie schützen die Anwender vor dem Einsatz einer Software, welche in gravierendem Maß zu Fehlfunktionen führt, beispielsweise durch Entfernen des DSL-Zugangs, der Firewall und der Kindersicherung. Und das ohne den Anwender zu informieren. Cybits hat diese Urteile nicht anerkannt, so dass jetzt ein Hauptverfahren stattfindet .

Kunden, die eine FRITZ!Box gekauft haben, erwarten zu Recht, dass sie ein funktionierendes Produkt einsetzen können. Und dafür steht AVM als Hersteller ein. Wenn ein anderes Unternehmen gravierende Änderungen an der FRITZ!Box vornimmt, dann können wir das, auch im Sinne unserer Kunden, nicht hinnehmen. Wir gehen davon aus, dass diese Aspekte auch im Hauptverfahren berücksichtigt werden und solche Verstöße untersagt werden.

Freundliche Grüße aus Berlin
Levent Yildiz

AVM GmbH
Vertrieb

Meine Antwort auf den FUD


To: info@avm.de
Subject: Re: WG: Fw: AVM-Router / GPL / Cybits
Date: Mon, 27 Jun 2011 18:41:57 +0200
]]>

Guten Tag Herr Yildiz,

[Zitat aus der AVM-Mail]
Das ist gut zu hören.

Mit der Behauptung einer vermeintlichen GPL-Verletzung soll AVM jetzt davon abgehalten werden, die Einhaltung von Wettbewerbs-, Marken- und Urheberrecht durchzusetzen. Denn die Einhaltung entsprechender Gesetze steht im Mittelpunkt eines aktuellen Verfahrens gegen die Firma Cybits AG, die mit ihrer Software Surfsitter DSL massiv in die FRITZ-Box eingreift.

Nein, es geht darum, daß AVM verhindern will, daß unter GPLv2 stehende Software, die auf AVM-Routern läuft, verändert wird. Dies zu erlauben ist der Geist der GPL. Es geht nicht um die proprietäre Software von AVM, die zusätzlich zum Linuxsystem auf der Box installiert ist, weil die niemanden interessiert.

Es geht darum, daß AVM der Meinung ist, mir und allen anderen verbieten zu wollen, die GPL-Software auf den Fritzboxen anzupassen, und genau dies werde ich nicht akzeptieren. Ich habe die Box gekauft und miete sie nicht.

Und selbst wenn die Surfsitter-Software massiv eingreift: Who cares? Das Produkt wird nicht als FritzIrgendwas vertrieben.

Seit diesem 27.06. habe ich nichts mehr von AVM gehört.

Written by Christian Weiske.

Comments? Please send an e-mail. Or Reply or Like.