Mein Laptop seine Mutter

Heute hab ich aus Spaß mal Unity installiert. Frisch eingeloggt und ziemlich sofort gemerkt, daß mir das nicht gefällt. Also die unity-Pakete deinstalliert, abgemeldet und mit der "Gnome Desktopsession" angemeldet. Alles wie es früher war, nur etwas... langsam. Und die Desktopeffekte fehlten.

Ohne Desktopeffekte geht es ja gar nicht, also System -> Einstellungen -> Erscheinungsbild -> Visuelle Effekte und ...

Visuelle Effekte

Ich hab nun eigentlich schon alle Fehlermeldungen gesehen und mich schockt so gar nichts dahingehend, aber hier hatte ich einen totalen WTF?-Moment.

Es können keine anderen Effekte gewählt werden, da Mutter verwendet wird.

Der weibliche Elternprozess vom Fenstermanager? Was? Nachdem die Überraschung erstmal verdaut war, hab ich das Tool, gnome-appearance-properties mal auf englisch gestartet:

LC_ALL=C gnome-appearance-properties
Visuelle Effekte (englisch)
Mutter is running, can't switch to other effects.

Das ist doch schon eher verständlich. Irgend ein anderes Programm stört. Wie sich herausstellte, ist mutter ein anderer Fenstermanager, der mit Unity mitgekommen war und sich leider automatisch auch bei der normalen Gnome-Desktopsession startete. Nachdem ich ihn deinstalliert und mich neu angemeldet hatte, war alles wie ich es gewohnt war. Mutter my ass.

Written by Christian Weiske.

Comments? Please send an e-mail. Or Reply or Like.